Münster, Südseite, Strebepfeiler Münster, Wasserspeier Münster, Nordseite, Querhaus, Glasfenster Münster, Judas, Detail


Auf unserem Rundgang durch das Freiburger Münster erfahren Sie Einzelheiten zu der spannenden Baugeschichte und den sehr gut erhaltenen Glasfenstern des Freiburger Münsters.
Diese bunten Glasfenster in den Seitenschiffen und dem Chor faszinieren uns immer wieder: mit ihrem farbigen Licht erfüllen sie den Innenraum des Münsters mit einer einzigartigen Wärme. Sie erzählen die Lebensgeschichten der Heiligen, geben aber auch Auskunft über ihre Stifter, die wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse der Stadt.

Bewundern Sie im Chorumgang das Hauptwerk des Künsters Hans Baldung Grien (1484/85–1545). Er schuf den berühmten Hochaltar zwischen 1512 und 1516 in Freiburg.

Am Außenbau fallen monströse Wesen auf, die Wasserspeier. Sollten sie nur das Wasser weit wegspritzen oder hatten sie auch den Sinn, böse Geister und Dämonen abzuhalten?
Freuen Sie sich auf die interessanten Geschichten, die Ihnen auf unserem Rundgang durch das Münster erzählt werden.

Bitte beachten Sie, dass der Innenbereich des Münsters derzeit nur mit einem Audiosystem und begrenzter Teilnehmerzahl zu besichtigen ist.

                         

 

Die besondere Führung, die von November 2019 bis März 2020 stattfand

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe zeigte vom 30.11.2019 bis 08.03.2020 die Große Landesausstellung Baden-Württemberg mit dem Titel "Hans Baldung Grien heilig / unheilig". In Karlsruhe wurde das bisher wenig bekannte Œuvre dieses außergewöhnlichen Renaissance-Künstlers gezeigt. Die erste und bislang einzige Retrospektive seines Schaffens fand 1959 ebenfalls in der Karlsruher Kunsthalle statt und nun wurde 60 Jahre später Hans Baldung im Lichte aktueller Forschungsfragen neu entdeckt und neu bewertet.

Parallel zu der Ausstellung in Karlsruhe hat ABC Guide im Freiburger Münster exklusive Führungen im Chorumgang angeboten. Auch bei unseren heutigen Führungen wird Ihnen das Hauptwerk des Künsterles - der Hochaltar - in allen Details vorgestellt und diese mit einigen seiner Entwürfe von Glasfenstern im Chorkapellenkranz verglichen.

    

Hochaltar, 1512-1516: Die Krönung Mariens (Fronttafel) und ein Detail aus der Kreuzigung (Rückseite des Altars)  -  Selbstbildnis, ca. 1502